Rollentypen und ihre Auswirkungen

Heute wollen wir uns anschauen, welche Rollentypen es im SAP®-System gibt.

Ja ich weis, das ist ein alter Hut! Doch kann ich ggf. auf einige weniger bekannte Dinge hinweisen, wie man einzelne Rollentypen einsetzt, oder welche man zwar einsetzen kann, diese aber doch – gerade am Anfang des Rollenkonzepts – enorme Zusatzarbeit bescheren können.

Transaktionsliste betrieblicher Prozesse

Das SAP®-System hat im ECC6.0 über 110.000 Transaktionen. Die Aufgabe eines Rollen-Administrators ist es, alle notwendigen Transaktionen so in Rollen zu packen, dass dem Benutzer nur Rechte zugewiesen werden, die er für seine Arbeit auch benötigt.

Alle Transaktionen sind mehr oder weniger betrieblichen Prozessen zugeordnet. So gibt es eine Anzahl Transaktionen, die für die Debitoren- und andere für die Kreditorenbuchhaltung zuständig sind.

Um nun zu wissen, welche Transaktion wohin gehört, hat SAP® eine Vorauswahl
getroffen, die sich in dem Hauptmenü „SAP®-Easy-Access“ widerspiegelt.


SAP Berechtigungen, -Konzepte, -Technik | System Beratung Bernd Klüppelberg